Endodontics is a branch of Dentistry. It deals with the treatment of dental soft tissue (nerve, pulp and dentin) in the interior of the tooth. In Layman's terms it can be translated into the root (canal) treatment.

When bacteria gets in, it caries on into the root canal system, inflammation results in the tooth, which should be treated. If there is  no treatment performed, the bacteria migrates into the jaw bone, which - most severe pain - causes ulceration of the jaw bone or the formation of a jaw cyst.

To prevent this, there are several options for treatment:

Simple cases with straight root canals

CLASSICAL ROOT CANAL TREATMENT ("endodontic treatment")
The root canal has to complete (with an accuracy of 0.08 mm to the tip of the tooth and into all the voids inside) cleaned, polished and filled impermeable to bacteria, usually occurs in about half the cases despite root canal treatment a jaw cyst. It occurs mainly in straight root canals. 

More complicated cases with strongly curved, not continuous, branched or root canals

SURGERY FOR OBTAINING THE TOOTH (root)
This will cut off the root tip of the diseased tooth during surgery, and will be filled in the root canal: the gum section of the jaw bone is exposed and removed in lens size, and the root tip with the inflammatory tissue is removed. Root canal fillings then seals off the cut tip of the root. The wound is sutured. Through the bone regrowing bone tissue fills resection cavity.

MICROSCOPIC ENDODONTICS
Modern surgical microscopes that are equipped with sophisticated optics (up to 35-fold magnification) let the physician no longer work "in the dark". The surgeon can now see deep inside the tooth. Thus he can also recognize irregular, deviating from the norm conditions. In many cases it is even possible to look up at the end of a straight channel. Targeted and certainly difficult ramifications are treatable. Also problematic cases, such as holes in the root canal wall or broken instruments in root canal with the help of surgical microscopes are mostly solved.

Root Amputation
If in a multi-rooted tooth only one root is not restorable, it is possible to resect the affected root under maintenance of the restorable roots (following successful root canal treatment).(Hemisection, Trisection).

Klassische Wurzelkanalbehandlung ("endodontische Behandlung")

Der Wurzelkanal muss vollständig bis zur Wurzelspitze des Zahnes, einschließlich aller darin vorhandenen Hohlräume gesäubert, ausgefeilt und bakteriendicht ausgefüllt werden, sonst kann trotz Wurzelbehandlung eine chronische Entzündung an der Wurzelspitze auftreten.

Operation zum Erhalt des Zahnes (Wurzelspitzenresektion)

Hierbei wird die Wurzelspitze des erkrankten Zahnes im Rahmen einer Operation abgetrennt und der Wurzelkanal retrograd (von der Wurzelspitze her kommend) gefüllt: Durch einen Zahnfleischschnitt wird der Kieferknochen freigelegt und in Linsengröße abgetragen, sowie die Wurzelspitze mit dem Entzündungsgewebe entfernt. Eine Wurzelkanalfüllung dichtet dann die Wurzelschnittfäche ab. Die Wunde wird vernäht. Die durch die Resektion entstandene Knochenhöhle füllt sich durch nachwachsendes Knochengewebe.

Mikroskopische Endodontie

Moderne Operationsmikroskope, die mit einer ausgeklügelten Optik (bis 25-fache Vergrößerung) ausgestattet sind, lassen den Arzt heute nicht mehr "im Dunkeln" arbeiten. Der Operateur kann nun tief ins Zahninnere hineinsehen. Dadurch erkennt er auch Unregelmäßiges, von der Norm Abweichendes. In vielen Fällen ist es sogar möglich bis an das Ende eines geraden Kanals zu schauen. Gezielt und sicher werden auch schwierige Verästelungen behandelbar. Auch Problemfälle, wie Löcher in der Wurzelkanalwand oder abgebrochene Instrumente im Wurzelkanal sind mit Hilfe des OP-Mikroskops meist zu lösen.

Hemi-/Trisektion

Ist bei einem mehrwurzligen Zahn nur eine Wurzel nicht mehr zu erhalten, so kann diese nach einer Wurzelkanalbehandlung des Zahnes entfernt und die anderen Wurzeln belassen werden (Hemisektion, Trisektion).